Kategorie: GEDANKE DES TAGES 

    (Einträge gesamt: 19)     Seiten (19) [ « ‹  1 2 3 4 5   » ]
Δ  

Kundenservice DHL und so...

     01.10.2018 [10:21]  (Matthias Nitzschke)

Gerade habe ich mit der Raiffeisenhotline telefoniert, weil wieder einmal, wie so oft in letzter Zeit, der Versand einer Online-Überweisung nicht funktionieren wollte. Ich nutze das "neue ELBA" und bekomme die Meldung dass eine "Signierung" des Auftrags/Kunden o.Ä, fehlgeschlagen wäre. Zugegeben, genaueres habe ich mir nicht gemerkt und Screenshot habe ich auch keinen gemacht, wer denkt schon daran, bei einer simplen Fehlermeldung Beweise zu sichern.

Also die Hotline angerufen und nachgefragt, was beim Portal schon wieder nicht geht. Dann war ich doch sehr überrascht, denn die Fehlermeldung existiert laut Mitarbeiter nicht und Fehler sind keine Im Logfile ersichtlich. Ein weiterer Versuch während der Herr in der Leitung hängt schlägt ebenfalls fehl, diesmal wird die Überweisung ohne Fehlermeldung akzeptiert und ein SMS-Tan geschickt, der erfasste Auftrag ist aber leider NICHT in der Liste der offenen (unerledigten) Überweisungen. Der SMS-Tan hat eine Lebensdauer von einigen Minuten und hängt nun irgendwo, gültig in einer Abarbeitungsschleife.

Da auch dieser Vorgang nirgends aufscheint bin ich verwirrt, schreibt da niemand mit? Das öffenet Missbrauch Tür und Tor, wenn niemand nachvollziehen kann, was auf Konten passiert. Ich werde laut, da dem Menschen am anderen Ende nicht zu erklären ist, dass ich nicht aus Jux und Gauderei anrufe und mich, weil er keine Einträge finden kann, nicht als zu blöd abstempeln lasse. Fehlende Logeinträge sind ein Technik-Problem und nicht meines und eine Bank sollte da eher etwas zuviel loggen als zu wenig
Nein, so ist das nicht, es ist nichts zu machen, den Fehler gibt es nicht und man legt mich auf Eis und ich muss warten, bis ich das nächste mal wieder so einen Meldung bekomme und per Screenshot als Beweismittel sichern kann. Mal sehen, was die Herren vom Support dann sagen.

DHL war Punkt zwei auf der Anruf-Liste. Das erwartete Paket kann nicht zugestellt werden, weil der Empfänger nicht ermittelt werden kann. Man beachte das Wort ermitteln.

Nun, die Adresse stimmt zwar, aber die TOP-Nummer fehlt und wurde (weil 4 Stellig) vom Online-Formular geschluckt. Kein Zustelldienst hatte diese aber bisher jemals benötigt (auch DHL bisher nicht), weil der Eingang zum Haus eindeutig ist (es gibt nur einen) und der Name inkl TOP-Nummer auf der Klingeltafel steht. Der Zusteller war aber offenbar nicht in der Lage zu lesen, daher war die korrekte Adresse nicht zu ermitteln.
Der Herr am Telefon hat mich nur auf die AGB`s verwiesen und eine komplette, korrekte Adtresse verlangt, meinen Einwand, dass DHL bisher aber immer in der Lage war mich unter der angegebenen Adresse zu finden, hat er in der Eile einfach ignoriert. Ich habe ihm erklärt, dass diese auf dem Paket steht und man einfach zu der Adresse fahrenn soll, den Rest kann man dem "Klingelbrett" entnehmen.

Wie auch immer, ich habe die TOP-Nummer nun bekannt gegeben, mal sehen, wann ich das Paket von der Paketstelle abholen kann, weil der Zusteller, statt zuzustellen, den Zustellzettel wieder einmal auf die Laterne vor dem Haus klebt.


Details und Downloads >>>
Suchen
id-switcher
    (Einträge gesamt: 19)     Seiten (19) [ « ‹  1 2 3 4 5   » ]
Δ    
Script-Laufzeit: 0.006063 Sek.     gelesene Files: 6     SQL-Laufzeit: 0.003401 Sek.     Gesamt :1.434.161    Heute :76    Rekord :13.991   ; PHP:7.2.7-nmm1